Jorgos Kartakis

Foto © privat/ Jorgos Kartakis

geboren 1963 in Chania (Kreta), er studierte in Köln und lebt in Chania.

Seine zahlreichen Gedichte wurden ins Italienische und Englische übersetzt. Er ist Mitarbeiter der Literaturmagazine Poiein und Fixpoetry, hat mehrere deutschsprachige Dichter*innen ins Griechische übersetzt.

Letzte Veröffentlichungen:

Κonstantin Kavafis. Im Verborgenen, gemeinsam mit Jan Kuhlbrodt
Die Engel sind die Hurren des Himmelreichs, Gedichte von Katerina Aggelaki Rooke, zusammen mit Dirk Uwe Hansen
Wo man spazieren gehen kann und es Orangenbäume gibt, Gedichte 8 griechischer Dichterinnen, zusammen mit Dirk Uwe Hansen

Ausgezeichnet mit dem Literaturpreis der Stadt Chania (1997) und dem Literaturpreis des Nordgriechischen Autorenverbandes (1998).